Tuning: Weit verbreitet in der Cabrioszene

Der Wunsch sein Cabrio zu Individualisieren ist kein gänzlich neuer, wo früher oft stümperhaft rumgefrickelt wurde in irgendwelchen Hinterhöfen, greift man heute ins Regal des Fachhandels oder sucht einen Tuningfachmann auf. Oder man zieht die Option des Tuning ab Werk, wo es gibt es mittlerweile ein breites Angebot einiger Hersteller gibt.

Abarth ist der Werkstuner von Fiat, der den Serienmodellen schöne und flotte Beine macht. Aber nicht nur die Beine werden veredelt, sondern auch optisch werden die verschärften Italiener nachgewürzt. Die Modelle 500C sowie der 124 Spider bekommen ein perfekt auf das Serienmodell abgestimmtes Paket angepasst.

 

Abarth 124 Spider / Bild: Michael Tieber www.mx5-austria.com

 

AMG, einst eine kleine aber feine Tuningschmiede der Herren Aufrecht und Melzer aus Großaspach, wurde 2005 gänzlich von Mercedes Benz übernommen. Deren SLC und SL Roadster sind die jeweils leistungsstärksten Modelle der jeweiligen Baureihen. Aber auch reine Eigenentwicklungen kommen aus dem Hause AMG, wie der SLS AMG Roadster und aktuell der Mercedes-AMG GT C Roadster.

 

Mercedes-AMG GT C Roadster Edition 50 / Bild: Daimler

 

BMW bietet mit der M GmbH immer wieder neben Limousinen, Kombis und Coupes auch leistungsstarke offene Performancefahrzeuge an. Aktuell befinden sich folgende Cabriolets im Modellportfolio: BMW M4 Cabriolet (F83) und das BMW M6 Cabriolet (F12).

 

BMW M4 Cabriolet / Bild: Auto-Medienportal.Net/Busse

 

Aber auch der Zubehörhandel hält viele Möglichkeiten bereit seinen offenen Garagenliebling nach seinen Vorstellungen zu veredeln. Neben den üblichen Verdächtigen wie einem Sportfahrwerk und anderen Rad/Reifenkombinationen wird besonders beim Cabriolet gerne in die inneren Werte, sprich die Veredelung des Innenraumes investiert. Wo die Damen gerne auf die Optik setzen, greifen die Männer eher zur Leistungssteigerung. Bei gebrauchten Cabrios übersteigt der Wert der Optimierung bei Hardcore-Tunern schnell mal die Anschaffungskosten, oftmals durch einen Kredit finanziert.

Wofür die Autoliebhaber ihr Geld ausgeben zeigt die folgende Studie von Smava:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.